Verkehrskadetten Abteilung Winterthur

2017 Winti-Sola

07:15 Es kann losgehen. Die erste Schicht für den Einsatz Winti-Sola ist anwesend und unterstützt werden wir durch ein munteres Trüppchen der VKA-SR. Kurz eine Befehlsausgabe und schon fahren unsere VK-Bus-Fahrer vollbeladen los. Die Postenbesetzung und -erklärung unsererseits geht los...

08:15 So nun sind auch jene da, die eine Stunde länger schlafen durften. Die einen haben das getan, die anderen waren zu früh hier. Nun sehr schön für uns. Lieber zu früh als zu spät. Los geht's also mit der Info für die zweite Schicht.

09:45 Der Start ist durch, wir beginnen also mit dem Verschieben der ersten VKs. Alle die bereits auf ihren Posten sind, warten gespannt auf die ersten Läufer. 

11:15 Bei einigen Posten sind alle Läufer dur h und wir habe unsere Posten aufgelöst. Diese VKs hatten nun ein kleines Treffen mit dem VK-Bus, um in diesen umzusteigen. Denn der VK-Bus wird nun von Wülflingen bis Neuburg die weiteren Posten besetzen. Es läuft bei uns rund...

12:45 Die Lunchsäcke leeren sich langsam. Die VKs hoffen in der Mittagssonne auf etwas Schatten am nächsten Posten. Die Läufer sind noch immer unterwegs.

15:00 Die Läufer haben einen Zahn zugelegt! Eine ganze halbe Stunde schneller als in der Berechnung des Veranstalters. Da wird auch der eine oder andere VK Freude haben, wenn er eine halbe Stunde eher nach Hause und den Samstagabend geniessen kann. Die Einsatzleitung ist auf jeden Fall noch voll bei der Sache und schaut, dass auch alle VKs von den Posten abgeholt und wieder gesetzt werden.

16:15 Es ist fast geschafft. Ein grosser Teil unserer VKs konnte schon nach Hause oder in den nächsten Einsatz gehen. Ein kleiner Teil sorgt noch dafür, das die Läufer des letzten Streckenabschnitts sicher ins Ziel laufen können. 

17:45 Der letzte Läufer ist nun auch bei unserem letzten Posten vorbei. Wir können also zusammenräumen und auch die letzten VKs nach Hause entlassen.

Es war ein toller Tag und jeder einzelne VK hat seine Posten wirklich gut gemacht. Herzlichen Dank an alle für Ihren Einsatz und auch Herzlichen Dank an die VKASR für die Unterstützung und Unterhaltungen. Es hat wirklich Spass gemacht.

Nach oben

2017 Vereinsweekend

Vereinsweekend...gemütliches Zusammensein beim Filmabend, beim Minigolfspielen, im Battlepark, beim Grillieren und Brunchen.

"Ich, einfach unverbesserlich 3 und Pitch Perfect 2 ... da hatte sicherlich jeder Mal etwas zu lachen. Unvergesslich bleibt die Szene wie Fat Amy den Song für ihre grosse Liebe auf dem Boot gesungen hat."

"Hihi, immer das Gleiche. Wirklich immer. Immer muss es einen geben, der alle anderen mit seinem Geschnarche wach hält. Nicht einmal im Frauenschlag war man vor diesem Schnarchen verschont. Wer kennt das nicht ;)"

Indoor-Minigolf - Bassersdorf

"Minigolfspielen macht einfach in jedem Alter Spass. Egal wie oft man es spielt. Und an der letzten Bahn sind fast alle gescheitert. Da gab es sehr viel zu lachen."

"Da denkt man, dass man schlecht dran ist mit den Punkten, weil man schon lange nicht mehr Minigolf gespielt hat und trotzdem landet man im Mittelfeld. Sehr cool.

Battlepark - Schwerzenbach

"Die Spiele die wir bestritten, haben sehr viel Spass gemacht."

"Bei dem Spiel Autoball war ich für meinen Mitspieler wohl keine grosse Hilfe. Mein Auto fuhr zwar, wenn ich es wollte, doch selten dort hin wo ich wollte. All diese Pirouette und Überschläge."

"Wie genial ist denn das! Mario Kart auf der Nintendo 64 hab ich schon Ewigkeiten nicht mehr gespielt."

Weitere Bilder im Bildarchiv :)

Nach oben

2017 ZVKV Kaderausbildung

Am Samstag dem 25.03.2017 durften drei unserer Kadermitglieder an der Ausbildung teilnehmen, die vom Zürcher Verkehrskadetten Verband (ZVKV) organisiert wurde. Zusammen mit den VK-Abteilungen Zürcher Unterland (VKA-ZU), Zürcher Oberland (VKA-ZO) und Samstagern-Richterswil (VKA-SR) durften wir den Tag auf dem Stützpunkt der Kantonspolizei in Hinwil verbringen.  Damit unsere Gehirne langsam angeregt wurden, starteten wir mit einer Vorstellung und Führung durch den Stützpunkt. Dabei konnten wir uns unter anderem die tollen Fahrzeuge anschauen, uns auch von dem unangenehmen Gefühl in der Arrestzelle überzeugen und die Nachricht entgegen nehmen, dass der Stützpunkt nun einen neuen Polizeihund hat. Am Nachmittag wurde uns dann noch ein Einblick in die Polizeiarbeit gewährt. Von verbotenen Substanzen bis zu Geschwindigkeitsübertretungen wurde alles erwähnt und erklärt, was die Polizei in solchen Fällen macht. Es war alles in allem ein spannender (Ausbildungs-) Tag.

Nach oben

2017 Kinderumzug Fasnacht Winterthur

Es war der erste Montag im März und somit mal wieder Fasnachtsmontag. Wie auch letztes Jahr waren die Verkehrskadetten mit 3 VK's vor Ort. Unser Auftrag: Verkehrsdienst auf der Manor Kreuzung, um die Umleitungsroute des öffentlichen Verkehrsbetriebs zu gewährleisten. Da der Kinderumzug über die Stadthausstrasse führte, musste diese abgesperrt werden. Alle Busse, welche über diese Strasse den Bahnhof Winterthur normalerweise verlassen, wurden nun zwischen 13.00 und 16.00 über die Museumsstrasse umgeleitet. Deswegen waren wir auch im Einsatz, denn mit einem Lichtsignal wäre wohl Rückstau entstanden. Wir konnten den Verkehr so regeln, dass sowohl die Stadtbusse und Postautos wie auch der Privatverkehr effizient weiterfahren konnte. So musste der ÖV am Lichtsignal mit der kürzesten Grünphase  nicht ewig warten. Um 13 Uhr kam der Quartierspolizist vorbei und schaltete für uns das Lichtsignal aus. Der Verkehrsdienst lief wie geschmiert und um 16 Uhr schaltete er das Lichtsignal planmässig wieder ein. Leider sahen wir nicht viel vom Umzug nur ab und zu ein paar verkleidete „Fasnächtler“. Dennoch war es super wieder einmal den Verkehr leiten zu können und wir hatten unseren Spass.
S.Mekesser

Nach oben

2017 Erster Auswärtseinsatz im neuen Vereinsjahr

 

Wir fuhren am Samstag dem 25.02.2017 um 15:00 von Winterthur nach Schaffhausen zum neuen Fussballstadion LIPO-Park. Dort wurden wir von der Einsatzleitung der Verkehrskadetten Abteilung Schaffhausen begrüsst und unseren Aufgaben zugeteilt. Es waren rund 25 VK im Einsatz, davon sechs von uns Winterthurern. Wobei man sagen muss, dass unsere Besetzung mit einem VKL, zwei Dienstchefen, zwei Zugführern und einem Kaderschüler enorm stark war. Eine solch starke Besetzung unsererseits hatte ich noch nie an einem Auswärtseinsatz. Aufgrund des komplett neuen Verkehrskonzepts, waren die VKA-SH sehr angespannt, es sollte ja alles gut klappen. Mir selbst wurde ein Kreisel zugewiesen, an dem ich mit zwei weiteren VKs den Verkehr regeln sollte. Erst dachte ich, was soll ich hier mit noch zwei VKs, doch es ging nicht lange bis ich einen dritten VK anfordern musste. Zum Glück konnte die Einsatzleitung mir dann noch jemanden geben.  Denn ohne den dritten VK hätten wir die Komplettsperrung der Zufahrt zum Stadion und das grosse Verkehrsaufkommen nicht halb so gut meistern können. Die für uns erlösende Zeit, war dann der Anpfiff des Fussballmatches um 19:00. Zu diesem Zeitpunkt hatte der grösste Teil der Zuschauer bereits einen Parkplatz und den Sitzplatz im Stadion gefunden.  Von da an hatten wir dann auch alle zusammen Pause. Während dieser Pause durften wir auch ins Stadion und einen Blick nach unten auf das Feld wagen. Leider mussten wir in diesem Moment feststellen, dass der FC Winterthur mit 2:1 hinten lag. Alles in allem hat der Einsatz riesen Spass gemacht, war eine bereichernde Erfahrung und auch sehr spannend.
Danke viel Mal der VK-Schaffhausen für die gute Zusammenarbeit. 
C.Blank

Nach oben