Verkehrskadetten Abteilung Winterthur
Sonntag, 09. September 2018

Jubiläumsausflug #2 - Europa-Park

Zum diesjährigen Jubiläum hat es uns nun auch noch 2 Tage in den Europa-Park gezogen. Neben all den tollen Bahnen und Attraktionen durften wir auch ein gemeinsames Abendessen und eine Übernachtung im Colesso geniessen. So gab es viel zu schreien, zu lachen und zu schwatzen. Ein durch und durch gelungener Ausflug mit so einigem Erinnerungspotenzial!

Zur Hinreise trafen wir uns am Samstag um 07:30 in Winterthur an der Lagerhausstrasse. Die ersten trafen dort auch schon sehr früh ein (~07:00) und hatten deshalb noch die Chance sich eine heisse Schokolade oder Kaffee zu holen. Wie üblich gab es zwar den einen Kandidaten den man vergeblich zu erreichen versuchte, doch DIE Hauptsache war, Cyrille war auf die Minute genau am Treffpunkt. Nun mit etwas Verzögerung und 2 Personen weniger (krank, ???) ging die Fahrt dann los. Ab in den Europa-Park! Während der Fahrt wurde dann noch ein Notfall-Kärtchen verteilt und zur Begeisterung von allen, fand sich daran noch ein Sackgeld für jeden befestigt.

Im Europa-Park angekommen, musste zuerst mal das Check-In erledigt werden und danach liess man uns von der "Leine". Ruck zuck und alle stoben davon. Es wurde sicherlich viel erlebt. Die Lachmuskeln wurden beansprucht und die Stimmbänder ev. beim Einen oder Anderen etwas lädiert. Ab und an haben sich die Grüppchen getroffen und sich kurz ausgetauscht, bevor den verschiedenen Interessen wieder nachgegangen wurde.

Ein grosser Treffpunkt war dann das gemeinsame Abendessen. Jeder durfte sich am Buffet nach Lust und Laune bedienen. Da kam am Anfang schon der Gedanke auf, auch einfach Mal mit dem Dessert zu beginnen. Herrlich ausgelassen war die Stimmung. Diese konnte auch nicht vom Milchreis auf dem Dessertbuffet getrübt werden. Was um himmelswillen hat der dort verloren! Manuela konnte das also wirklich nicht verstehen.

Die Einen wagten selbst nach dem üppigen Nachtessen nochmals den Gang in den Park. Die Anderen blieben standhaft im Restaurant sitzen und vermochten den Kellner mit einer Bestellung von heissem Wasser zu verwirren.

Am Sonntag stand im Vordergrund, den Park zeitig zu betreten, damit man nicht lange an den Bahnen anstehen musste. So traff man sich um 07:45 um zu frühstücken, und dann fertig zu sein, um um 08:30 in den Park zu gehen. Da kam es auch vor, dass sich jemand vor der Blue Fire gedrückt hat, damit das Frühstück drin bleibt. 

Alles in allem ein wirklich gelungener Ausflug, den VKs und Vorstand mehr zusammengeschweisst hat.

Ermöglicht haben uns das Ganze auch die VKA-SH, VKA-ZU und VKA-ZO. Herzlichen Dank, dass ihr an diesem Wochenende für uns unsere Einsätze übernommen habt (oder dazu bereit wart - für einen Einsatz im Technorama wars ja zu schön).